-A +A

Zeugen der Vergangenheit

Eine Reise nach Chartres kommt einer Reise in die Vergangenheit gleich.

Überall in Chartres stoßen Sie auf Zeugen der Vergangenheit der Stadt, die Ihnen eine Geschichte erzählen wollen. Hören Sie gut zu!

 

Chartres von der Antike bis zu unserer Zeit

© C'Chartres Tourisme - Ville de Chartres - Guillermo Osorio

Begeben Sie sich zu Saint-Martin-au-Val, nicht weit vom Stadtzentrum von Chartres, und setzen Sie den Fuß in eine der größten Kultstätten des römischen Gallien. An dieser Stelle wurde einst ein wahrhaft "pharaonisches" Projekt unternommen, bevor es plötzlich unterbrochen wurde. Das ganze Jahr über lassen Veranstaltungen und Events die ehemalige Kultstätte wiederaufleben, deren Geschichte für uns noch zahlreiche Geheimnisse birgt.

Wir verlassen die Antike und gehen über zum Mittelalter. Von dieser Epoche zeugen noch viele Gebäude in unseren Straßen. Die Stadtmauer von Chartres und die Porte Guillaume sind Zeugnisse dieser Zeit, wie auch die Tore, die in früheren Zeiten das ehemalige mittelalterliche Kloster von Chartres umschlossen, in dem auch das Haus der Kanoniker  stand.

Heute enthüllt dieses geschichtliche erbe sich Ihnen bei unseren geführten Besichtigungstouren, die vom Fremdenverkehrsverein Chartres Métropole organisiert werden. Schließen Sie sich einer unserer Fremdenführerinnen an und erfahren Sie mehr über die mittelalterlichen Zeiten, die die Verwirklichung so vieler unsere herrlichsten Bauten gesehen haben!

 

Eine abwechslungsreiche Geschichte in der Umgegend von Chartres

Hochinteressante Zeugen der Vergangenheit können Sie auch in den Gemeinden um Chartres herum bewundern. Manche haben eine ganz außergewöhnliche Geschichte. Wie etwa der Kanal Ludwigs des Vierzehnten, der die Gewässer der Eure bis zum Schloss Versailles führen sollte, aber nie sein Ziel erreichte. Er ist heute noch zwischen Pontgouin und Maintenon zu sehen.

Maintenon - nehmen wir uns kurz Zeit, um anzuhalten! Wenn der Kanal hier endet, dann deswegen, weil in den Gartenanlage des berühmten Schlosses ein unvollendetes Aquädukt steht. Der Besuch lohnt sich! Die Geschichte des Schlosses gleicht einem Roman und verdient es, dass man sich für sie interessiert.

 

Sie haben es schon verstanden: Chartres und seine Umgebung sind reich an historischen Schätzen, die es zu entdecken gilt. Gönnen Sie sich einen Augenblick und widmen Sie ihnen ein wenig Zeit, Sie werden es nicht bereuen!